Registrieren

Im ersten Schritt müssen Sie sich bei Mieterbund24 registrieren und ein Benutzerkonto anlegen. Das ist kostenfrei und begründet noch keinerlei Verpflichtung. » mehr




Bedingungen

Mieterbund24 ist Teil des Beratungsangebots des Deutschen Mieterbundes und gehört zum DMB Info e.V. ... » mehr

Datenschutz

Verantwortungsvoller Datenschutz ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Alle Daten, die bei der Anfrage, der Abwicklung der Beratung und der Zahlungsvorgänge gesammelt werden, werden ausschließlich für die Nutzung des Online-Portals verwendet. Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließen wir aus ...
» Datenschutz
» Häufige Fragen zur Technik

Satzung

Die Rechtsberatung bei Mieterbund24 erbringt der DMB Info e.V. Die Satzung finden Sie hier ... » mehr

Stichworte zum Mietrecht


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z


Rechte und Pflichten im Treppenhaus

 

 

(dmb) Treppenhäuser und Flure gehören zur Mietsache. Sie sind Gemeinschaftsräume, wie Waschküche, Speicher oder Partykeller. Der einzelne Mieter darf sie nutzen, zumindest soweit die Belange der Mitbewohner nicht beeinträchtigt werden.

Nach Angaben des Deutschen Mieterbundes (DMB) dürfen Mieter Fußmatten vor ihrer Haustür auslegen. Bei schlechtem Wetter können Schuhe hier vorübergehend abgestellt werden. Im Hausflur darf eine Madonnafigur aufgestellte werden, Blumenkübel auf dem Zwischenpodest sind so lange zulässig, wie Mitbewohner hierdurch nicht gestört werden. An der Wohnungstür darf neben dem Klingelschild beispielsweise ein Osterschmuck oder ähnliches angebracht werden. Nicht in den Hausflur gehören dagegen: Getränkekästen, Mülltüten, Wäschetruhen oder sonstige Schuh- und Besenschränke. Ausnahme: Nachbarn werden durch das Kleinmobiliar im obersten Stock des Hauses nicht gestört und der Vermieter duldet das Schuhschränkchen dort schon seit mehreren Jahren.

Der Vermieter ist dafür verantwortlich, dass Mieter das Treppenhaus und den Flur ohne Gefahr nutzen können. Das Treppengeländer muss ordnungsgemäß befestigt sein, die Beleuchtung muss funktionieren, die Treppenstufen dürfen nicht so glatt sein, dass eine besondere Sturzgefahr besteht. Im Mietvertrag kann vereinbart werden, dass die Mieter Treppenhaus und Flure selber putzen. Dann muss immer ein Mieter im Wechsel mit anderen Mietparteien im Haus an einem bestimmten Wochentag den Treppenabschnitt, der zwischen zwei Geschossen liegt, reinigen. Im Mietvertrag kann aber auch von vorn herein geregelt sein, dass die Treppenhausreinigung Sache des Vermieters ist. Dann kann der Vermieter weiter vereinbaren, dass die Kosten der Treppenhausreinigung als Betriebskosten abgerechnet werden dürfen.

Im Eingangsbereich des Hauses darf ein Kinderwagen abgestellt werden, zumindest so lange es hierdurch nicht zu erheblichen Belästigungen für die Mitbewohner kommt. Normalerweise ist es nach Informationen des Deutschen Mieterbundes Eltern nicht zuzumuten, den Kinderwagen immer wieder mehrere Stockwerke hoch in die Wohnung zu schleppen, wenn sonstige Abstellmöglichkeiten im Haus nicht vorhanden sind. Ähnliches gilt für einen Rollstuhl. Auch sie dürfen im Flurbereich abgestellt werden. Anders ist die Situation bei Fahrrädern. Das Rad kann im Fahrradkeller, im eigenen Keller, sogar in der Wohnung abgestellt werden. Dagegen ist es normalerweise verboten, das Rad im Hausflur oder im Kellereingang zu parken

Online-Beratung zum Mietrecht
Schnell, professionell und preiswert!

Brauchen Sie schnell eine juristisch verbindliche und kompetente Beratung?

Schritt 1: Hier registrieren
Schritt 2: Anfrage online eingeben
Schritt 3: 25,-€ bezahlen
Schritt 4: Antwort nach ca. 2h, spätestens nach 6 Stunden

Mieterbund24 - das Online-Beratungsportal des DMB


zurück

   Kontakt     Impressum   

Deutscher Mieterbund



Bundesweite Interessenvertretung der Mieter. Mehrere hundert Seiten mit aktuellen Informationen, Rechtstipps, Urteilen, Hinweisen zu Büchern, Mieterlexikon, Zeitungen ...
» mieterbund.de


Stichworte Mietrecht

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z


Mietrecht im Überblick

Eigenbedarf
Heizkostenabrechnung
Kündigungsschutz
Maklerprovision
Mieterhöhung
Mietkaution
Mieterkündigung
Mietervertrag
Modernisierung
Nachmieter
Nebenkosten
Reparaturen
Schönheitsreparaturen
Sozialklausel
Umwandlung
Wohngeld
Wohnungsmängel